Dureks zu Besuch… im „Sonnenhotel“ Wolfshof *RANT*

Als erstes möchte ich eines loswerden: Die Mitarbeiter, die uns vor und während des Aufenthaltes bedient haben, sind von diesem Beitrag komplett ausgenommen. Das Personal war wirklich freundlich und zuvorkommend. Der Rest dieses „Hotels“ ist allerdings wirklich unappetitlich. Aber lest selbst:

Die Lage ist…

… für alle, die mit eigenem Auto anreisen okay. Das Gebäude liegt in Wolfshagen/ Langelsheim, unweit von Goslar (Niedersachsen). Wir sind mit der Bahn angereist, vom Bahnhof Goslar fährt recht bequem ein Bus innerhalb einer halben Stunde bis wenige Fußminuten vor das Hotel. Insgesamt ist das Hotel also ein wenig weit ab vom Schuss, je nachdem welche Unternehmungen geplant sind. Ich empfehle auf jeden Fall die Anreise mit dem Auto.

Der Preis ist…

… im Verhältnis eine Unverschämtheit. Wir (zwei Erwachsene und ein Kleinkind) haben (leider) pauschal gebucht und knapp 175€ für zwei Nächte inkl. Frühstück gezahlt. Das ist für die Qualität, wie ich weiter unten aufzeigen werde, wirklich unverschämt.

Der Service ist…

… in Ordnung. Das Team war nett und hat sich lieb um unsere Tochter gekümmert. Leider konnte uns das den Aufenthalt auch nicht retten, sodass wir nach der ersten Nacht geflüchtet sind. Die zweite Nacht schenken wir also dem Veranstalter/ dem Hotel. Warum? Darum:

Das Hotel ist…

… eine Enttäuschung. Ich zitiere hier einmal die Webseite:

„Mit viel Liebe zum Detail verwöhnen wir Sie in unserem familienfreundlichen Wellnesshotel, damit Ihr Aufenthalt bei uns zu einem unvergleichlichen Urlaubserlebnis wird.

Und jetzt zitiere ich mal meine Kamera (keine Filter, nix verändert):

 

Ich fasse mal zusammen: Schimmel, abgewohnt, kaputt, verrostet, hab‘ ich was vergessen? Ach ja: EKELHAFT.

Das Highlight ist…

… diesmal ein Negativhighlight: Das „Kinder-Spielzimmer“. Was erwartet man da? Ein Zimmer, in dem Spielsachen rumstehen/ -liegen und Kinder gemeinsam eine schöne Zeit verbringen können, wenn das Wetter nicht dazu einlädt, Aktivitäten im Freien zu unternehmen. Was erwartet einen im „Sonnenhotel“ Wolfshof: Dreck, Kabel, Dreck, hornalte Kaffeetassen, Dreck, Haare, erwähnte ich Dreck schon? Aber seht selbst:

Das Fazit ist…

… HORROR! Das „Sonnenunterganghotel“ Wolfshof würde ich nicht einmal meinem fiestesten Freund empfehlen. Die netten Mitarbeiter tun mir wirklich leid. Wir sind also nach einer Nacht in ein kleines Hotel in Goslar geflüchtet (http://www.die-tanne.de/) und waren wirklich, wirklich zufrieden. Der Hotelwechsel hat den Kurztrip wirklich gerettet.


Preis 0/5 | Leistung + Service 1/5 (nur für die Mitarbeiter)


Informationen zum besuchten Ort findet ihr auf: http://www.sonnenhotels.de/unsere-hotels/sonnenhotel-wolfshof/

Ich freue mich über eure Kommentare, Bewertungen und Weiterempfehlungen.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s